Home        Wir über uns        Aktuelles        Galerie        Druckverfahren      Links.               Impressum

Gesellschaft für photographische Edeldruckverfahren e.V.

 

Photographie

edel & klassisch

Workshop Lochkamera Bau


Workshop „Bau einer Lochkamera“ von und mit Christoph Fischer.  Mind. 4 - Maximal 7 Teilnehmer. Dauer 13./14. Juli 2019. Gebühr € 160,00. Was bringt der Teilnehmer mit? Sich selber, gute Laune, Kleidung die Holzleim und -staub aufnehmen darf, seine eigenen Getränke und Verpflegungfür den 2.Tag ein Stativ mit oder ohne Schnellwechselplatte (1/4 Zoll Gewinde). Was bringe ich mit? Ebenfalls gute Laune, notwendiges Werkzeug, Materialien und Montagehilfen, vorbereitete Kamerabausätze, Planfilm, Kassetten, Entwicklungsmaterial, Computer und Drucker mit Fotopapier, meine eigene Verpflegung, einfach alles, damit es ein rundum toller Workshop wird. Was bekommt der Workshopteilnehmer für sein Geld? Einen, wie ich meine, tollen Workshop, Informationen rund ums Thema Lochkamera, immer mal zwischendurch (auch auf USB Stick zum mitnehmen), seine eigene gebaute Lochkamera für 4x5 inch Planfilmkassetten, min. einen Ausdruck seines besten am 2. Tag aufgenommenen Bildes. Wie läuft der Workshop ab? Am Tag 1 werden von mir vorbereitete Kamerabausätze zusammen geleimt und geschliffen. Ziel ist, am Ende des Tage die Kamera kpl. in Händen zu halten. Am Tag 2 evtl. Lichtdichtigkeitsprüfung, Restarbeiten, falls notwendig, fotografieren (lernen) mit der Lochkamera, Motive wird es reichlich geben im Außengelände, Filme entwickeln und trocknen. Digitalisieren mittels Digitalkamera von einem Leuchtpult. Ausdruck des besten Bildes eines jeden Teilnehmers (max. DIN A4). Wir sollten Morgens um 09:00 Uhr starten und Ende ist gegen 18:00 Uhr (Sonntag um 15.00Uhr). Das Ende aber flexibel, es kann ja immer mal notwendig sein, länger zu machen, sofern die Räumlichkeit das hergibt.


Eine Sänfte, die zur Lochkamera umgebaut wurde, kann ausprobiert werden und man lässt sich zu dem Motiv hintragen. Dann kann man auf dem Papier die Entstehung des werdenden Bildes beobachten.